Travel
Schreibe einen Kommentar

Das 25hours Hotel The Goldman in Frankfurt

Verrückterweise haben der Mann an meiner Seite, Alexander von mybestcheck.in, und ich Gefallen daran gefunden, in der eigenen Stadt oder in den unmittelbar benachbarten Städten „Urlaub“ zu machen. Also nicht einfach nur dahin fahren, shoppen und wieder nach Hause fahren, sondern in einem Hotel einzuchecken und die Stadt richtig zu entdecken. Was man ja häufig, wenn man da wohnt und arbeitet, gar nicht so macht. Also ich zumindest nicht. Ich hatte mal eine halbe Ewigkeit in Trier gelebt und studiert und nach vier Jahren habe ich es endlich mal auf die Porta Nigra geschafft. So viel also dazu.

Das wollen Alex und ich in Zukunft ändern und mehr unsere unmittelbare Umgebung entdecken. Warum immer in die Ferne schweifen, wenn das Gute doch so nah ist, sagen wir und haben unsere Taschen gepackt und haben ein Wochenende in Frankfurt verbracht. Schon so oft sind wird da gewesen, zum Einkaufen, ins Museum, auf Konzerte oder ins Schauspiel, aber so richtig haben wir Frankfurt bisher nie erobert. Also los.

Wir sind in Mainz in die S-Bahn gestiegen und sind eine knappe halbe Stunde am Hauptbahnhof in Frankfurt angekommen. Mit Taschen beladen sind wir mit der S-Bahn ins Frankfurter Ostend gefahren. An dieser Stelle empfehle ich euch: Unbedingt in Frankfurt vom Hauptbahnhof ins Ostende, da wo auch die EZB ist, die S-Bahn nehmen, denn man fährt einmal quer durch die Stadt und sieht eine Menge.

IMG_8165

Das 25hours Hotel The Goldman in Frankfurt

Gewohnt haben wir im 25hours Hotel Frankfurt The Goldman auf der Hanauer Landstraße. Und ich kann euch das Hotel, die Lage, die tolle Ausstattung einfach nur empfehlen.

IMG_8183

Stylisches Ambiente, nette Menschen, hier im 25hours Hotel the Goldman in Frankfurt habe ich mich sehr wohl gefühlt.

IMG_8189

Die tolle Bar im 25hours The Goldman in Frankfurt. Hier haben wir abends ein Bier in netter Gesellschaft getrunken.

Das tolle Ambiente in der Bar im 25hours The Goldman in Frankfurt hat mich überzeugt.

Das tolle Ambiente in der Bar im 25hours The Goldman in Frankfurt hat mich überzeugt.

Das 25hours Hotel the Goldman in Frankfurt ist bunt, es ist sehr stylisch, es ist sehr cool, die Mitarbeiter sind sehr herzlich. Wir haben zwei Tage im Zimmer „Astrid Lindgren“ gewohnt. Wie der Name schon vermuten lässt, war das Zimmer entsprechend farbenfroh eingerichtet. Das Bad ist architektonisch perfekt auf das Wesentliche reduziert, alles neu, sehr sauber und stylisch. Der urbane Style des Hotels, die Lage und alle Annehmlichkeiten haben uns den Aufenthalt in Frankfurt unvergesslich macht. 
IMG_8171

Hi, cutest Room!

Mein Beauty-Herz hat beim Anblick der tollen Kosmetik im Badezimmer gleich höher geschlagen.

Mein Beauty-Herz hat beim Anblick der tollen Kosmetik im Badezimmer gleich höher geschlagen.

Verliebt habe ich mich in das tolle Badezimmer mit dem großen Spiegel und den besonderen Beauty-Produkten.

Verliebt habe ich mich in das tolle Badezimmer mit dem großen Spiegel und den besonderen Beauty-Produkten.

Toll ist auch, man kann sich im Hotel Fahrräder ausleihen, solle dafür aber größer als 1,60 Meter sein – für mich waren die Bikes leider zu groß! Auch einen Mini hätten wir uns da ausleihen können, haben es aber vorgezogen, die Stadt zu Fuß zu entdecken. Das Frühstück im 25hours Hotel the Goldman war auch fantastisch! ich bin ein großer Fan von Bircher Müsli, das hier war perfekt. Dazu frische Gemüsesticks und ein Frühstücksei, der Tag kann gar nicht besser beginnen. 
Frühstück im 25hours The Goldman in Frankfurt

Frühstück im 25hours The Goldman in Frankfurt

Hinzu kommt ein extra Tipp: Im Hotel befindet sich das Restaurant The Goldman. Da haben wir an einem der beiden Abende ein super Menü gegessen! Das Restaurant ist toll eingerichtet, eine Mischung aus mediterran und klassisch französisch.
Restaurant The Goldman

Restaurant The Goldman

Hat mir sehr gut gefallen und das beste: es hat richtig fantastisch geschmeckt! Kein Wunder: Das Restaurant ist im Guide Michelin auch mit 16 Punkten ausgezeichnet. Das Urteil der Kritiker: „Wer würde in diesem stylischen Haus etwas anderes erwarten als ein modern-legeres Restaurant? Es ist gemütlich und ungezwungen, nett die maritimen Akzente, dazu eine breite Fensterfront. Aus der offenen Küche kommt z. B. „geschmortes Ochsenbäckchen mit Rotweinschalotten, Marktgemüse und Raviolo“. Ich kann mich da nur anschließen, ein Gourmet-Insider-Treff sozusagen.
Tolles Menü im The Goldman in Frankfurt

Tolles Menü im The Goldman in Frankfurt

Was wir sonst in Frankfurt entdeckt haben? Eine ganze Menge! Ich kann euch Urlaub in der eigenen Stadt, beziehungsweise in der unmittelbaren Umgebung nur empfehlen. Mir hat es richtig gut getan und ich habe viel Neues entdeckt. Wie das tolle Frankfurter Ostend. 
Wir sind durch das Frankfurter Ostend gelaufen und das ist wirklich eine Entdeckung wert. Die Frankfurter sprechen vom Boom im Osten der Stadt.
Bahnhof Ostend in Frankfurt

Bahnhof Ostend in Frankfurt

Wir waren hier unterwegs (alles auch nur wenige Gehminuten vom Hotel entfernt) und haben uns angeschaut:

IMG_8293

IMG_8282

  • Ich mag die Spiel- und Sportplätze am Fuße der EZB, hier ist es bunt und vielfälig
  • Man spürt natürlich hier natürlich auch die Gentrifizierung: neue schicke Wohnung entstehen rund um das glitzernde Gebäude der Europäischen Zentralbank, mit Graffiti wird auf die sozialen Missstände aufmerksam gemacht.IMG_8287

Was wir sonst noch gemacht haben:

IMG_8262

  • Der Römer, der alte Marktplatz, ist aus definitiv einen Besuch wert und ich bin jetzt da auch bewusst zu ersten Mal gewesen. (Im Dezember auf dem Weihnachtsmarkt hat es da anders ausgesehen)

IMG_8257

IMG_8324

Der Beitrag ist in Kooperation mit dem 25hours Hotel The Goldman in Frankfurt entstanden. Vielen lieben Dank für die tolle Zeit, hat sehr viel Spaß gemacht. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.